2014

Der Welt-AIDS-Tag 2014 am 1.12.

rückt näher und damit auch wieder Aktionen der AIDS-Hilfe im Kreis Soest e.V. um diesen Tag.

Am 30. November und 1. Dezember 2014 steht uns wieder das Aktionshaus auf dem Soester Weihnachtsmarkt jeweils von 11-20 Uhr zur Verfügung. Dort informieren wir Sie über den neusten Stand zu HIV/AIDS und verkaufen wieder sehr schöne Holzarbeiten der JVA Werl.

Auch freuen wir uns in diesem Jahr wieder
über die Unterstützung durch
Jägerken und Bördekönigin!

Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns einen Besuch am Aktionshaus bescheren!

Wir suchen zudem noch helfende Hände, melden Sie sich bei uns!

Sehen Sie sich jetzt hier das >> VIDEO ZUM LICHTERFEST 2014 << an!

Das Lichterfest 2014 am 2. Oktober 2014 ab 18 Uhr im Bergenthalpark in Soest war
ein durchweg erfreuliches Ereignis:

Nachdem fleißige ehrenamtliche Helfer und Mitarbeiter der AIDS-Hilfe im Kreis Soest e.V. sämtliche Lichttüten in Form von kleinen Kerzen zur vollständigen Lichtkomposition zusammengestellt hatten, hieß es warten auf die Dunkelheit.

Unter der musikalischen Begleitung der benachbarten Börde Jazzgruppe und einiger staunender Blicke wurden dann bei Einbruch der Dämmerung die Kerzen entzündet.

Neben vielen anderen Projekten von Kindergärten, Schulen und Vereinen illuminierte die "72!"
der AIDS-Hilfe den Abend.

72 weiße Kerzen für die 72 an AIDS Verstorbenen im Kreis Soest, dazu ein "Ausrufezeichen gegen das Vergessen" aus 26 roten Lichttüten für 26 Jahre AIDS-Hilfe im Kreis Soest e.V.

Viele Besucher blieben interessiert stehen, informierten sich oder machten Fotos der Installation und halfen so mit, dass AIDS nicht vergessen wird!

Wir danken sehr herzlich den Organisatoren des Lichterfestes für einen wirklich "strahlenden" Abend!

 

Am 2. Oktober 2014 findet im Bergenthalpark in Soest erneut das Lichterfest statt, auf dem wir mit einer Licht-Komposition aus Kerzen den Abend erleuchten wollen.

Bereits 2013 hat sich die AIDS-Hilfe mit einem Projekt am Lichterfest im Bergenthal-Park beteiligt.

Dieses Jahr ist unser Thema "Licht gegen das Vergessen".

Dabei wird auf einer Fläche von 5 mal 5 Metern eine Licht-Komposition der AIDS-Hilfe in Kooperation mit der Aidskoordination des Gesundheitsamtes des Kreis Soest präsentiert.

Wir freuen uns, wenn auch Sie uns einen Besuch bescherren!

Hier der >> Flyer zum Lichterfest 2014 << in Soest!

 

Gespannt lauschten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 den Ausführungen von Frau Karola Born, Aidskoordinatorin im Gesundheitsamt, und Frau Hildegard Wahle, Dipl.-Sozialarbeiterin der Aidshilfe im Kreis Soest zur Aidsprävention.

„Diese Form der Aufklärung gehört zum festen Programm des Biologieunterrichtes am Ende der Sekundarstufe I in der Marienschule“, erklärte Frau Gremler-Niestegge (Fachlehrerin für Biologie), „und folgt dem Runderlass des Kultusministeriums vom 1. Juli 2012, in dem die HIV-Aufklärung als verpflichtende Aufgabe für alle Schulen der Sekundarstufen I und II betont wird.“ Die Marienschule freue sich über die langjährige Zusammenarbeit mit Frau Born und Frau Wahle. Die beiden Fachfrauen betreuen die Schülerinnen und Schüler in nach Geschlechtern getrennten Gruppen (Gender-Mainstreaming), da auf diese Weise eine größere Bereitschaft bei den Jugendlichen bestehe, in einen offenen Dialog zu treten.

„Die meisten Jugendlichen leben heute in der Vorstellung, dass Aids mittlerweile normal geworden ist, ja sogar heilbar“, erklärte Frau Born, „richtig ist, dass z.Zt. 28 Medikamente dafür sorgen, dass Aidskranke in der Öffentlichkeit nicht sichtbar sind. Leider aber gaukeln die Therapiemöglichkeiten vor, dass AIDS doch nicht so schlimm ist. Viele wissen nicht, dass, wenn die Medikamente versagen, die Betroffenen schnell sterben.“

Die Jugendlichen lernten durch sachliche Informationen und bewegende Fallbeispiele, dass der einzig wirksame Schutz vor AIDS nach wie vor in der Vermeidung der Ansteckung besteht. Die beste Voraussetzung dafür ist gerade für die nachwachsende Generation umfassende Aufklärung.

Vielen Dank an Frau Wahle und Frau Born für ihren unermüdlichen Einsatz!

 Kontakt zu uns:

Termine nach Vereinbarung

per Telefon

0 29 21 / 28 88

oder E-Mail

info[at]aids-hilfe-soest.de

Das Leitbild der

AIDS-Hilfe Soest
Leitbild der AIDS-Hilfe Soest

Wir suchen ...

... Menschen, die in der
AIDS-Hilfe mithelfen.
Erfahren Sie HIER mehr!
Gerne nehmen wir auch
Praktikumsbewerbungen
entgegen.
(Mindestalter: 18 Jahre)

 Wir freuen uns...

smile.amazon.de ist die Web-Adresse für Ihre Einkäufe bei Amazon, mit der Sie soziale Organisationen unterstützen. Mit jedem Ihrer qualifizierten Einkäufe sammelt Amazon 0,5% des Kaufpreises an die soziale Organisation Ihrer Wahl. Wir freuen uns, wenn Sie uns unterstützen!

...wenn Sie uns unterstützen.

Archiv

Wir sind Mitdlied der Aidshilfe NRW

Wir sind Mitglied der Deutschen Aidshilfe

Wir sind Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband

Wir sind Fachstelle von Youthwork NRW