2015

Der Welt-AIDS-Tag 2015 am 1.12.

ist nicht mehr fern, weswegen die AIDS-Hilfe im Kreis Soest e.V. für diesen Tag Aktionen plant.

Am Sonntag, den 29.11.2015 und Montag, den 30.11.2015 steht uns wie in jedem Jahr das Aktionshaus auf dem Soester Weihnachtsmarkt jeweils von 11-20 Uhr zur Verfügung. Dort informieren wir Sie über den neusten Stand zu HIV/AIDS und verkaufen wieder die handgefertigten Holzarbeiten der JVA Werl.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns am Aktionshaus besuchen!

Traditionell werden uns Jägerken und Bördekönigin wieder helfen am Sonntag ab 14 Uhr.

Liebe Mitglieder und Freundinnen und Freunde der AIDS-Hilfe im Kreis Soest e.V.

Am 19. November 2015 verlässt Frau Hildegard Wahle die AIDS-Hilfe im Kreis Soest e.V. und
geht nach mehr als 21 Jahren segensreichen Wirkens in den Ruhestand.

Wir, der Vorstand der AIDS-Hilfe im Kreis Soest e.V., möchten uns
von unserer langjährigen Mitarbeiterin verabschieden und ihr für ihre Arbeit danken.

Sie alle kennen die vielfältigen Tätigkeitsbereiche von Frau Wahle.
Zur Erinnerung: Frau Wahle war Ansprechpartnerin für Betroffene im Kreis Soest und
betreute außerdem Menschen in der JVA Werl. Ein wesentlicher Teil ihrer Arbeit war die Prävention.
In Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt führte Frau Wahle in Schulen Präventionsveranstaltungen durch und
erreichte bei ca. 100 Schulterminen pro Jahr ungefähr 3000 Schüler.
Hinzu kamen weitere Verpflichtungen, vor allem die Organisation des Welt-AIDS-Tages.

Wir laden Sie alle deshalb herzlich ein, sich im Rahmen eines gemütlichen Kaffeetrinkens am

Mittwoch, 18.11.2015, ab 17:30 Uhr in den Räumen der AIDS-Hilfe Jakobistr. 44a in Soest

von Frau Wahle zu verabschieden. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Ulrich Menges, 1. Vorsitzender |
Dr. Franziska Dokter, Stv. Vorsitzende | Miriam Schroth, Stv. Vorsitzende

Seit Anfang September hat die AIDS-Hilfe im Kreis Soest e.V. eine neue hauptamtliche Mitarbeiterin.

Hanna Rose (27) wird die Stelle von Hildegard Wahle (63) übernehmen, denn Frau Wahle wird Anfang 2016 in den wohlverdienten Ruhestand gehen.

Schon früh hatte Frau Rose ein Interesse an sexueller Bildung und wurde in der Schule „Dr. Sommer“ genannt.

Nach dem Abitur im Jahr 2007 absolvierte sie zunächst ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Kinderfachklinik in Bad Sassendorf, weil sie nach der Schule praktisch arbeiten wollte, um neue Erfahrungen zu sammeln. Dabei stellte Frau Rose für sich fest, dass ihr der soziale Bereich und dessen abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeiten sehr viel Freude bereiten. In dieser Zeit entdeckte sie auch das Interesse an der Gesellschaftswissenschaft und entschied sich darum für ein Studium der Soziologie und Pädagogik in Frankfurt/Main.
Neben dem Studium war sie zudem bei der städtischen Kinder-und Jugendförderung in Heusenstamm beschäftigt. Dort war sie neben der Arbeit im Offenen Treff zuständig für Angebote in geschlechtsspezifischen Kontexten und organisierte hierfür unterschiedlichste Veranstaltungen . Schon da zeigte sich, dass sich die Jugendlichen mit Fragen rund um das Thema „Liebe, Sex und Zärtlichkeit“ vermehrt an sie wendeten, weshalb dies Frau Roses thematischer Schwerpunkt wurde. Im Zuge dessen plante sie verschiedene Aktionen vorrangig für den Offenen Treff und war primäre weibliche Ansprechpartnerin für die Jugendlichen.
Um sich schließlich auf diesen Bereich zu spezialisieren, absolvierte sie den Masterstudiengang „Angewandte Sexualwissenschaft“ an der Hochschule Merseburg.

Der Fokus dieses Studiums liegt auf Bildung und Beratung im Kontext von Familienplanung, Partnerschaft und Sexualität. Während des Studiums konnte sie zudem durch Projekte und Praktika weitere praktische Erfahrungen in der Beratung sowie Konzeption und Durchführung von sexualpädagogischen Projekten sammeln.

Nach dem erfolgreichem Abschluss ihres Studiums besitzt Frau Rose nun als „Sexualwissenschaftlerin (M.A.)“ umfassende Kenntnisse über die theoretischen und methodischen Anforderungen von Beratung in unterschiedlichen Kontexten und kann in der Soester AIDS-Hilfe nahtlos ihre sexualpädagogische Arbeit fortsetzen.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit für die Zukunft!

 

"100 Gute Adressen im Kreis Soest" sind nun verfügbar. Wir freuen uns über die tolle Broschüre und das wir dabei sind:

Aufklärung in den neuen Räumen

Seit 27 Jahren engagiert sich das Team, bestehend aus einer hauptamtlichen Kraft und Ehrenamtlern. Schwerpunkt ist Prävention an Schulen für bis zu 3000 Schüler im Jahr. Die Aidshilfe bietet Information & Beratung, klärt auf und begleitet Menschen mit HIV. Fragen rund um die Themen Sex, Gesundheit und sexuell übertragbare Infektionen (STI) beantworten die Mitarbeiter der AIDS-Hilfe im Kreis Soest e.V. kompetent, kostenlos & anonym. Tipp: Die neue Adresse ist barrierefrei und mitten in der Stadt.

Die Broschüre ist abholbar in den Räumen der AIDS-Hilfe!

 Kontakt zu uns:

Termine nach Vereinbarung

per Telefon

0 29 21 / 28 88

oder E-Mail

info[at]aids-hilfe-soest.de

Das Leitbild der

AIDS-Hilfe Soest
Leitbild der AIDS-Hilfe Soest

Wir suchen ...

... Menschen, die in der
AIDS-Hilfe mithelfen.
Erfahren Sie HIER mehr!
Gerne nehmen wir auch
Praktikumsbewerbungen
entgegen.
(Mindestalter: 18 Jahre)

 Wir freuen uns...

smile.amazon.de ist die Web-Adresse für Ihre Einkäufe bei Amazon, mit der Sie soziale Organisationen unterstützen. Mit jedem Ihrer qualifizierten Einkäufe sammelt Amazon 0,5% des Kaufpreises an die soziale Organisation Ihrer Wahl. Wir freuen uns, wenn Sie uns unterstützen!

...wenn Sie uns unterstützen.

Archiv

Wir sind Mitdlied der Aidshilfe NRW

Wir sind Mitglied der Deutschen Aidshilfe

Wir sind Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband

Wir sind Fachstelle von Youthwork NRW